infinite scrolling

575

25 x
MEHL
gaußstr. 190, 22765 hamburg 



ich bin ja der meinung, dass es hier die beste pizza in und um hamburg gibt. ein wenig erinnert sie zwar schon an einen flammkuchen, das stört aber eigentlich auch nur dann, wenn man generell eher die amerikanische pizzateigvariante bevorzugt. im mehl ist der teig immer hauchdünn und immer knusprig. mal hell und mal dunkel. mal aus weizen. mal aus dinkel. mal mit spinat. oder kurkuma. oder sepia. die zutaten sind saisonal, marktfrisch, qualitativ hochwertig und bilden in der kombination reinste geschmacksexplosionen: erdbeeren mit rharbarbar, grünem spargel, walnüssen, landschinken und ziegenkäse auf auberginengrund. gebeizter lachs, mangold, basilikumpesto und bergkäse auf rote-bete-kokosgrund. jeder biss schmeckt anders, aber alle absolut harmonisch und gleich großartig. nicht ganz preiswert, aber qualität hat bekanntlich seinen preis. die nicht-so-ganz-klassische mehlgerita kostet 11 euro, eine wunschpizza 15 euro. die parmesansuppe ist übrigens eine absolute empfehlung. und die old-fashioned cocktails. schaut mal vorbei, wenn ihr in ottensen unterwegs seid - eine reservierung ist übrigens immer empfehlenswert.

"(...) das mehl ist der grund für die dinge, denen wir darauf begegnen. es ist die bühne, auf der wir spielen, improvisieren, vergessen - der platz unserer kulinarischen fantasie, die wir bewerfen und bespielen und beklatschen, auf der wir tanzen, um mit zutaten um uns zu werfen. (...) wer im mehl zu gast ist, ist ein freund. warum? darum - mehl ist bindemittel, mehl ist bindung. und ein mahl ohne menschen ist nur ein teig ohne genuss. deshalb ist das mehl ein ort für dich, ein ort für freunde, einer für gelächter und stille töne zwischen kross gebackenem teig. (...)"
© mehl

574

13 x
amsterdam
05.14


dag. das schöne wetter macht mich so träge; ich habe es binnen einen monats nicht geschafft, bilder von meinem kurztrip nach amsterdam zu zeigen und auf diverse mails zu antworten, die mich diesbezüglich erreichten (dickes dickes sorry). najaaaa. ein anfang wäre mit einigen wenigen eindrücken aus unserem appartement immerhin schon mal gemacht. wuhu!

573

14 x


heute mal ohne große worte - und erst recht keine darüber, dass das letzte update fünfundvierzig tage zurückliegt, ähem.

572

18 x
public coffee roasters
wexstraße 28, 20355 hamburg


aktuelle ereignisse und saisonale anlässe lassen mich ja schon ein wenig kalt, deswegen gibt es heute auch keinen post über mein nicht vorhandenes osterfest mit nicht vorhandener osterdeko und nicht vorhandenen freien tagen. daaaafür aber mal wieder eine persönliche empfehlung vom kenner an meiner seite. so langsam aber sicher habe ich das gefühl, dass das mit dem kaffee und mir möglicherweise doch noch etwas werden könnte. auch wenn kaffee für mich selten nach frucht, nuss, schokolade etc., aber immer bitter oder sauer oder beides schmeckt (und ich feststelle, dass ich in einigen fällen sauer und bitter voneinander nicht unterscheiden kann). najaaa. argin und veljko von public coffee roasters können es jedenfalls und deswegen gibt es in der hamburger neustadt unweit des michels seit knapp einer woche einen ziiiemlich schönen laden mit super kaffee. und cheesecake. und magazinen. ihr solltet dringend vorbeischauen, wenn ihr in der nähe seid. 
ps: frohe ostern!

grafik

V E R G A N G E N E S

Powered by Blogger.